top of page
Kigo copper sommet
KIGO COPPER

HOCHEFFIZIENTE AKTIVIERUNG FÜR METALLKASSETTEN

KIGO COPPER wurde speziell für das thermische Aktivieren von Metallkassetten von Kühl- und Heizdecken entwickelt. Das patentierte Design umfasst ein Kupferblech mit einer Standardbreite von 390 mm bzw. 590 mm, welches zum Grossteil rechteckig perforiert ist. Auf die nicht perforierten Bereiche wird ein Kupferrohr mit einem Durchmesser von 12 mm lasergeschweisst. Der Kontakt zwischen Rohr und Blech ist somit optimal. Der Mindestabstand zwischen den Rohren beträgt 80 mm. Diese Herstellungs- und Schweisstechnik wird seit langem bei der Herstellung von Solarabsorbern für verglaste Kollektoren eingesetzt. Die spezielle patentierte Geometrie des Blechs ermöglicht eine perfekte Planheit nach dem Schweissen. Der KIGO-Kupfer-Wärmetauscher wird im Werk vollflächig in die Metallkassette eingeklebt, die in der Regel mit einem Akustikvlies versehen ist.

Aufgrund der hervorragenden Wärmeleitfähigkeit von Kupfer und der vollflächigen Integration, bildet sich auf der Rückseite der Metallkassette eine Art thermische Autobahn. Der Wärmeübergangs-widerstand wird daher nur noch von der Dicke des Blechs der Metallkassette sowie des akustischen Vlieses beeinflusst.

Diese optimierte Konfiguration zwischen der Wärmeträgerflüssigkeit, die im Kupferrohr zirkuliert, und der Metallkassette ermöglicht es, eine aussergewöhnliche Kühl- und Heizleistung zu erzielen und gleichzeitig die akustischen Eigenschaften vollumfänglich zu erhalten. Durch eine zusätzliche Schallisolierung auf der Rückseite können diese weiter verbessert werden.

Copie de photo copper singer.jpeg
Standardinsel IKC

IKC ist der "Alleskönner" unter den Kigo Copper-Produkten. Er hat ein schlichtes Aussehen, ist einfach zu installieren und bietet dank seiner großen Absorptionsfläche einen ausgezeichneten Kompromiss zwischen Leistung und akustischer Leistung

Dieser Inseltyp wird mit zwei Querträgern und vier Gewindestangen an der Bodenplatte aufgehängt. Die Höhe der Befestigung ist frei wählbar, aber der Mindestabstand zwischen Bodenplatte und Oberkante des Behälters muss mindestens 30 mm betragen, damit die flexiblen Leitungen hindurchgeführt werden können. Die Querträger und die detaillierten Fälze der Wannen ermöglichen das Aushängen und Kippen ohne Werkzeuge. Die Mindestbreite beträgt 700 mm, dann in Schritten von 100 mm bis zur Maximalbreite von 1100 mm.

Optional kann eine Schalldämmung aus einer 20 mm dicken recycelten PET-Platte angeboten werden, um die Schallabsorption zu verbessern. Sie wird in die Wanne gegen die Aktivierung geklebt.

Schema representant panneau KIGO COPPER ouvert
Schema representant couches du  panneau KIGO COPPER
Hybridinsel IKCH

Eine Hybridversion mit integrierter hygienischer Belüftung wird ebenfalls angeboten.

Die Insel ist modular aufgebaut und besteht aus einem, zwei oder maximal drei Metallbehältern. Bis zu einer Länge von 2750 mm besteht die Insel aus einem einzigen Modul. Bei größeren Längen besteht sie aus mehreren Modulen.

Diese Hybridinsel ist für die Montage an der Decke und in der Nähe einer Rückwand oder eventuell einer Trennwand vorgesehen, hinter der sich die Verteilung der verschiedenen Medien befindet. Sie muss nämlich an das hydraulische Netz der Heizung und Kühlung, an die frische Zuluft und optional an die Abluft angeschlossen werden.

Schema representant panneau KIGO COPPER ouvert

Diese Version hat eine sehr geringe Raumhöhe von ca. 85 mm. Die drei Grundfunktionen der IKCH-Insel: Heizen-Kühlen + hygienische Lüftung + Schallabsorption

Principe diffusion chaleur du KIGO COPPER
Principe circulation air du KIGO COPPER
Principe absorption phonique du KIGO COPPER
Rechteckige abgehängte Zwischendeckenwannen KC-FPF

Dieses System von Zwischendeckenwannen ist dafür vorgesehen, an einer Unterkonstruktion, dem Gerüst, nach dem unten stehenden Prinzip befestigt zu werden.

Die Befestigung ermöglicht das Aushängen der Behälter einzeln an der Schmalseite, meist ohne Werkzeug

PLan branchement plafond avec KIGO COPPER
Raumakustische Eigenschaften
Design accoustique KIGO COPPER

Dank der innovativen KIGO COPPER Aktivierung, bei der ein großer Teil der Metallkassettenperforation erhalten bleibt, werden die akustischen Eigenschaften der aktivierten Metallkassette bei niedrigen Frequenzen verbessert.

Diese bleiben auch bei höheren Frequenzen sehr gut, insbesondere mit einer Schallabsorptionsmatte.

Die anschliessende Grafik zeigt die Messergebnisse für eine 0,7 mm starke Metallkassette mit einer Perforation von Ø 1,0 mm und 20%.

Deckensegel

Im Gegensatz zu geschlossenen Deckensystemen ist es nicht sinnvoll, Absorptionswerte für Deckensegel anzugeben. Dank der zusätzlichen absorbierenden Oberfläche auf der Rückseite der Metallkassette, liefert der Deckensegel auf dem Papier hervorragende akustische Ergebnisse (z. B. aw = 1,6), die für Berechnungen nicht sehr praktisch sind. Darüber hinaus haben auch die Beugung der Kanten und das Verhältnis von Umfang zur Oberfläche des Deckensegels einen gewissen Einfluss, der nicht direkt bestimmbar ist. Diese Effekte haben zur Folge, dass die Deckensegel eine bessere Schallabsorption haben als geschlossene Decken.

Aus diesen Gründen ist es vorzuziehen, anstelle des Absorptionskoeffizienten die Werte der äquivalenten Absorptionsfläche für die Inseln zu verwenden. Dies bedeutet, wie viele m2 der akustischen Oberfläche der Decke durch die Insel ersetzt werden, um das gleiche Ergebnis zu erzielen. akustisch.

Courbe absorption accoustique KIGO COPPER

Geschlossene Decken

Für geschlossene Decken reichen die akustischen Werte der Metallkassettenhersteller aus, um den Absorptionsgrad zu bestimmen, da die abgehängte Deckenoberfläche einheitlich ist.

bottom of page